Teil 6/6 Ausbildung zum Vocalcoach – 6. Ausbildungseinheit vom 02.04. – 08.04.2018

Teil 6/6 Ausbildung zum Vocalcoach – 6. Ausbildungseinheit vom 02.04. – 08.04.2018

Ausbildung zum Certified POWERVOICE Vocalcoach

Ausbildungseinheit 6/6 vom 02.04. – 08.04.2018

Abschlusswoche , Prüfungen & Abschlusskonzert!

Die 5 Geißlein und der Wolf …

Diese Mal hatten wir, abgesehen von unserem jüngsten Rudelmitglied (Micka), die ja bereits in Buchholz, also um die Ecke der Academy wohnt, eine gemeinsame Unterkunft, was sich als echt coole Idee herausstellte. Unser Küken hing natürlich trotzdem ständig bei uns ab. Wir haben alle zusammen gelernt, gekocht, gelacht, uns gesorgt und allerlei Quatsch gemacht …

TIPP: Am Ende des Blogs findet ihr unser Video-Tagebuch, reinschauen lohnt sich! 

Der Montag bestand hauptsächlich aus Vorbereitung & Briefing auf die praktischen Prüfungen. Updates und Wissensstand checken, letzte Unklarheiten beseitigen. Nach der Mittagspause durften wir unser theoretisches Wissen in Schriftform und absoluter Schönschrift in unserer Medizin Klausur: “Anatomie und Physiologie der Stimme” niederschreiben! 

An sich waren (fast) alle gut vorbereitet, dennoch machten sich einige etwas ins Höschen …

Drum hat Big Daddy Balhorn erstmal den Wind aus den Segeln genommen und erklärt, dass alles machbar ist, wenn man sich ausreichend mit den Themen beschäftigt hat und es nicht darum geht ein Einser Schüler zu sein sondern die Thematik zu begreifen und erklären zu können. Letztendlich geht es erst einmal nur darum zu bestehen. Trotzdem wurde nach Feierabend in der Villa Kunterbunt noch gebüffelt und wiederholt bis die Synapsen frittiert waren.

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018 - Medizin Arbeit - Kati freut sich!

Medizin Arbeit – Kati freut sich!

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018 - Medizin Arbeit - Micka ist schon fleißig am Schreiben!

Micka ist schon fleißig am Schreiben!

Der Dienstag wurde genutzt um nochmal die Prüfungsabläufe für den Einzelunterricht und die Workshop Situation durchzukauen. Diverse Kleinigkeiten wurden besprochen bis hin zu Reihenfolge welche Gruppe wann dran ist mit Prüfungen …

Der erste Prüfungstag – Ausbildung zum Voclcoach

Und Abfahrt ein Teil des Rudels hatte am Mittwoch-Vormittag Einzelunterricht Prüfung und Nachmittags hatte die andere Gruppe Workshopprüfungen. Am nächsten Tag das gleiche Spiel umgekehrt …

Unter den Prüfungs-Probanden waren neue und bekannte Gesichter dabei.
Vielen Dank an unsere Probanden Jenny, Alina, Niko 
Nadja, Stefan und Christine für euren Support!

Natürlich gab es nach den Prüfungen solche und solche Reaktionen unter uns Prüflingen.
Insgesamt hatten wir aber ein gutes Gefühl.

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Jenny, vielen Dank, dass du unsere Probandin warst!

Jenny, vielen Dank, dass du unsere Probandin warst!

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Jane erklärt Niko die Atmung

Jane erklärt Niko die Atmung

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Kati erklärt die Entstehung eines Tones

Kati erklärt die Entstehung eines Tones

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: ... und zeigt Schwingungsverhalten der Stimmlippen

… und zeigt Schwingungsverhalten der Stimmlippen

Der zweite Prüfungstag – Ausbildung zum Vocalcoach

Das Blatt wendet sich, jetzt sind die anderen Geißlein dran! Bis 17:00 Uhr ging der Spaß bis alle durch waren. Lauter nervöse Hühner um mich herum. Aber ich war natürlich so cool, ich hätte Eiswürfel schnippen können, ist ja klar. Naja nicht ganz, auch ich hatte ein zweites paar Shorts dabei! Die Erleichterung am Abend dass alles vorbei war kam echt wie ne Spritze.

Dann blieb noch etwas Zeit für Singerei und Brainstorming für das Abschlusskonzert.

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: ... Liv erklärt den Kehlkopf und seine Funktion

Liv erklärt den Kehlkopf und seine Funktion

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: ... Nach einem tollen Prüfungstag wird die Bühne gerockt

Nach einem tollen Prüfungstag wird die Bühne gerockt

Videogruß nach Mallorca, Vorbereitung fürs Abschlusskonzert

Nebenbei wurde noch spontan ein Videogruß nach Mallorca geschickt an Michi und Addi (Hände zum Himmel).

Zum warm werden wurde erst einmal der Mallorca Hit Hände zum Himmel aus 3 verschiedenen Kameraeinstellungen gefilmt. Es war ne witzige Aktion, aber so gar nicht meine Mucke. Aber ich hab es auch überstanden, wobei es ja echt geile Schlagernummern gibt, nicht wahr? So schnell konnten wir gar nicht schauen und schon war der Tag vorbei. Aber das Set für unser Abschlusskonzert stand, auch die Kostüme und die Gags.

Als die Setlist für das Abschiedskonzert stand und das „Theater“ drum herum grob abgeklärt war konnten wir alle zurück in die Wolfshöhle.

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Proben fürs Abschlusskonzert

Proben fürs Abschlusskonzert

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Micka schreibt das Drehbuch für Andrés

Micka schreibt das Drehbuch für Andrés

Einnmarsch der Heros

Jetzt wurde nochmal alles durchgekaut und eine strenge Generalprobe gefahren, die letzten Requisiten gerichtet und alle Gimmicks vorbereitet. Nebenbei ein Intro eingesprochen im Studio für unsere „Einlauf Hero Szene“

Denn wir sind die Coaches! Wir trinken Bier? Oder wie war das Micka?

Alles verlief gut , also blieb nur noch Essen bestellen und der Umbau, so dass alles schöner und freundlicher und süffiger wird für die Gäste für das Abschiedskonzert mit anschließender Open Stage! PArtyTiMe 😀

Am Abend hatten die Mädels natürlich alle rein zufällig ultra coole outfits und hatten natürlich auch die Haare schön. Jedoch wurde alles überschattet von den idiotischen aber genial lustigen Kostümen. Denn jeder der Coaches ist in eine Rolle geschlüpft für die Performance.

Die Show kam super an die Leute hatten Spaß und ich denke es wurde mehr gelacht als je zuvor bei einer Open Stage! In diesem Sinne Nasdrovje cheers!

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Abschlusskonzert der Heros

Abschlusskonzert der Heros

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Jane in ihrem Element

Jane in ihrem Element

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Liv verzaubert mit Lana Del Ray

Liv verzaubert mit Lana Del Ray

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Romans sein bestes Outfit ever

Romans sein bestes Outfit ever

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Micka "Piedro" in the house

Micka “Piedro” in the house

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Roman mit seinem Bruder Wayne

Roman mit seinem Bruder Wayne

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Lydia rockt Beyonce

Lydia rockt Beyonce

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Abschlusssong: Hände zum Himmel

Abschlusssong: Hände zum Himmel

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Niko & Lou mit Radioactive

Niko & Lou mit Radioactive

Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Nadja & Stefan sind extra aus Kiel angereist

Nadja & Stefan sind extra aus Kiel angereist

Abschieds Blues-Brunch

Es hatte fast schon etwas melancholisches, doch der reichlich gedeckte Tisch hat erst mal Freude und vor allem Appetit ausgelöst. Satte 40 Eier und Köttbullar ist das Geheimnis, Freunde. Argentinische Eier vor allem. Chefkoch Andrés, der ja gebürtig aus dem südamerikanischen Land ist, hat uns echt verwöhnt.

Der Kater von der Party war zumindest für eine Zeit wie weggefegt. Ein kleiner Abschiedsplausch mit einer Brise Traurigkeit, dass die Ausbildung schon wieder vorbei ist. Auch wenn es echt ne harte Nuss war, jedes Mal von Karlsruhe 600 km in den Norden zu reisen und zwar in die Weltstadt Jesteburg war die Sache JEDES MAL absolut wert!

Wen es interessiert …:

KÖTTBULLAR

  Zwiebeln
1 EL  Butter
500 g  gemischtes Hackfleisch
  Ei (Größe M)
3 EL  Paniermehl
5 EL  Milch
Salz, Pfeffer
3 EL  Öl
250 ml  Gemüsebrühe
200 g  Kochsahne (15 % Fett)
3 EL  heller Soßenbinder
1 Bund  Schnittlauch
125 g  Preiselbeeren (Glas)

Zubereitungszeit: 35 Minuten


  1. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln darin glasig dünsten. Hack, Ei, Paniermehl, Milch, gedünstete Zwiebeln und 1 gestrichenen TL Salz verkneten.
  2. Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen (4–5 cm Ø) formen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Bällchen unter Wenden rundherum 8–10 Minuten braun braten. Fertige Bällchen warm stellen, die restlichen Bällchen ebenso braten. Restliche Zwiebeln im heißen Bratfett andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Mit Brühe und Kochsahne ablöschen, aufkochen und den Soßenbinder einrühren. Nochmals kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in feine Ringe schneiden. Schnittlauch, bis auf etwas zum Bestreuen, in die Soße rühren. Fleischbällchen, Soße und etwas Preiselbeeren auf einer Platte anrichten, mit Schnittlauch bestreuen.
Ausbildung zum Vocalcoach April 2018: Abschieds Blues Brunch

Abschieds Blues Brunch

Wir nehmen dich mit hinter die Kulissen unserer Ausbildung zum Vocalcoach!
Sei Backstage dabei in unserer Instagram-Story.

Folge POWERVOICE auf Instagram

Video Tagebuch: Ausbildung zum Vocalcoach Teil 6/6

Ich freu mich, dass wir alle in Kontakt bleiben und wir von Marion und Andrés jederzeit support bekommt, wenn mal was hängt, oder wir Fragen haben! Danke an EUCH ALLE für diese fantastische Zeit!!!

Much Love & ROCK ’N’ ROLL

Roman

The following two tabs change content below.

Roman Beselt

Vocals and Bass bei Sons of Sounds
Hallo Leute, ich bin Roman! Als ich 83‘ in Sibirien (Nowosibirsk /RU) das erste Mal Bodenkontakt hatte, wäre wohl keiner drauf gekommen dass ich irgendwann zwischen Karlsruhe und Hamburg herumtreiben würde, um meinen Gesang von einem der besten Vocalcoaches in Europa trainieren zu lassen. Meine ersten musikalischen Wurzeln begannen mit klassischer Musik auf der Violine, dem Klavier, in Musiktheorie, Orchestern, Quartetten, Trios und diversen Ensembles bei etlichen, diverse Jugend Musiziert Wettbewerben. Im meiner rebellischen Jugend machte ich Schluss mit der Musik, die von Menschen geschrieben wurden die Perücken und Strumpfhosen trugen. Da ich musiktheoretische Vorkenntnisse hatte begann ich zu komponieren. Fast ein Jahrzehnt rockte ich mich durch diverse Bands. Bass & Gesang waren meine Waffen. 2007 gründe ich mit meinen zwei jüngeren Brüdern die Band Sons of Sounds. Über einen befreundeten Sänger bin ich dann bei POWERVOICE gelandet. Hier schule ich meine Stimme, so dass sie auch bei höchsten Anforderungen so funktioniert, wie ich es möchte. Auf meinem Blog erfahrt ihr, wie es mir und meinen Mitstreitern in der Ausbildung ergeht. Wer sich für mich, oder meine Band näher interessiert, der kann mich gerne anschreiben.

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.