Teil 6/6 Ausbildung zum Vocalcoach – 6. Ausbildungseinheit vom 02.10. – 08.10.2017

Teil 6/6 Ausbildung zum Vocalcoach – 6. Ausbildungseinheit vom 02.10. – 08.10.2017

Ausbildung zum Certified POWERVOICE Vocalcoach

Ausbildungseinheit 6 vom 02.10. – 08.10.2017

HINWEIS: Unsere Fotos und unser Video-Tagebuch befinden sich diesmal am Ende des Blogs. Reinschauen lohnt sich, sagt hier der Autor!

Willkommen zum 6. und letzten Teil unserer Ausbildung zum Vocalcoach

„Das Leben ist kein Wunschkonzert haben sie gesagt“.

Ich erinnere mich heute noch an diese Worte, genauso wie damals als ich sie das erste Mal hörte. Heute habe ich allerdings eine andere Sicht auf die Dinge und vor allem, lassen sie mich nicht mehr darüber nachdenken, wie klein ich bin und wie groß die Welt da draußen eigentlich sein könnte.

„Du kannst alles werden was du willst haben sie gesagt“.

Wenn du nur hart genug arbeitest, immer brav deine Aufgaben erledigst, die Benimmregeln befolgst und fleißig lernst. Aber mach dir keine Sorgen, wenn das nicht gleich gelingt, kannst du dir jederzeit eine Scheibe von jemand anderem abschneiden, der anscheinend besser ist als du. Zumindest ist es vielleicht das, was dir suggeriert wird, wenn du diese Worte das erste Mal hörst.

„Du kannst alles werden was du willst“,haben sie gesagt aber denk immer daran „Das Leben ist kein Wunschkonzert“.

Jetzt können wir uns fragen, ob das vielleicht der Grund dafür ist, dass so viele von uns heute nicht ihr Geld als Astronauten, Fußballer oder Rockstars verdienen!?

Dass wir Dinge kaufen, die wir nicht brauchen, von dem Geld das wir mit Arbeit verdienen die uns im Grunde nur von dem abhält, was wir wirklich im Leben erreichen wollen. Ist es Ironie, dass diese beiden Sätze meist von derselben Zunge gesprochen werden und was zur Hölle treibt uns eigentlich an, jeden Tag aufzustehen und ein Teil dieser Gesellschaft zu sein!?

Ich sage es euch, es ist der Wille etwas zu verändern und sich selbst zu verwirklichen. Etwas zu hinterlassen und am Ende sagen zu können „Ich habe meine Träume gelebt“.

Der letzte Blog Ladys und Gentlemen … click … click … BOOM!!

Wir waren Sieben, und wir wollten etwas verändern und an dieser Stelle kann ich mit Stolz sagen, dass wir alle erfolgreich waren. Was jetzt jeder einzelne daraus macht, steht natürlich in den Sternen, aber wir haben die Steine die man uns so oft in der Vergangenheit in den Weg gelegt hat übersprungen und sind unseren Träumen ein Stück näher gekommen.

Wir alle waren am Anfang so unterschiedlich, wie es Menschen, die im Grunde dasselbe Ziel haben nur sein können. Jedoch war von Beginn an immer das Gefühl im Raum willkommen zu sein und das Richtige zu tun.  Wir kamen als Fremde und sind zu einer Einheit zusammengewachsen, die seinesgleichen sucht. Wir haben uns alle in dieser Zeit gegenseitig unterstützt, zusammen gelacht, geweint uns aufgebaut und vor allem, immer wieder daran erinnert, wieso wir das eigentlich machen.

Es waren sechs Monate voller harter Arbeit, gerade wenn man die Ausbildung zum Vocalcoach neben seinem Hauptjob macht. Jeder von uns hat so viel gelernt, wovon wir am Anfang noch dachten, dass dieser Stoff niemals in unsere Köpfe passen würde. Vieles von dem was man während der Ausbildung lernt wird einem tatsächlich erst später bewusst. Es ist immer wieder erstaunlich und man erschreckt sich heute noch selber, wenn man merkt mit was für einer Selbstverständlichkeit man sein Wissen abrufen und vermitteln kann.

„Solltest du dich beim Lesen dieses Textes in der Ausbildung zum Vocalcoach befinden, sei an dieser Stelle gesagt „Ruhig bleiben … am Ende wird alles gut … und ist es nicht gut … dann ist es noch nicht das Ende“

Sechs arbeitsintensive Monate in denen jeder von uns gewachsen ist, als Künstler aber vor allem, meiner Meinung nach, als Mensch. Denn jetzt wo ich auf die Zeit zurückblicke ist mir etwas Entscheidendes klar geworden. Man erarbeitet sich im Grunde keine bestimmte Technik sondern viel mehr arbeitet man an sich selbst. Dies ist aber nur möglich, wenn man bereit ist loszulassen und auch mal nach links und rechts zu schauen, anstatt immer nur stur geradeaus.

Wir haben viel gelernt und vor allem haben wir gelernt uns selbst nicht so wichtig zu nehmen und das wurde uns von Marion und Andrès mit Bravour in unsere Synapsen geschossen. Zwei Menschen die uns auf unserem Weg begleiteten und uns eine Welt gezeigt haben, die wir vorher nicht kannten. Wir wurden mit harter Hand dort hineingestoßen aber genauso weich aufgefangen, wenn mal einer das Gleichgewicht verloren hat. Wir hatten eine unsagbar lustige Zeit, an die ich mich immer gerne zurückerinnern werde.

Ich danke euch an dieser Stelle für all das was ihr für uns getan habt und hoffe das die Freundschaft die daraus entstanden ist niemals endet. Ich könnte noch stundenlang darüber schreiben, aber ich entscheide mich dafür, diesen Blog hier gleich zu schließen.

Marion, Andrès, Katy Cho, Kati, Diana, Steffie, Sebas, Ray und David, ich danke euch von ganzem Herzen für die geile Zeit und die großartigen Erfahrungen die ich sammeln durfte. Ich hoffe das jeder von euch seinen Weg geht und wünsche euch allen ein langes und unbeschwertes Leben. Ich freue mich schon jetzt auf unser nächstes Wiedersehen.

Allen Lesern meiner Blogs möchte ich an dieser Stelle auch danken und ich wünsche natürlich auch euch alles Gute und viel Erfolg auf euren weiteren Wegen.

Darauf, dass sich all unsere Träume erfüllen mögen und auf das Leben Freunde …

Jetzt, folgen die Fotos und das Video-Tagebuch!

Praktische Prüfungen! Vielen Dank an unsere Probanden!

Ausbildung zum Vocalcoach: Die Medizin-Klausur checken, die wir letzten Monat geschrieben haben!

Medizin-Klausur, geschrieben im September! Alle bestanden! CHEK!

Ausbildung zum Vocalcoach: Praktische Prüfung: Wir ziehen unsere Themen.

Praktische Prüfung: Wir ziehen unsere Themen.

Ausbildung zum Vocalcoach: Letzter Technikcheck, bevor die Probanden kommen.

Letzter Technikcheck, bevor die Probanden kommen.

Ausbildung zum Vocalcoach: Workshopprüfung

Workshopprüfung

Ausbildung zum Vocalcoach: Ray erklärt die Atmung

Ray erklärt die Atmung

Ausbildung zum Vocalcoach: DANKE, an alle Probanden!

DANKE, an alle Probanden!

Abschlusskonzert unserer Ausbildung zum Vocalcoach

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusskonzert - Diana

Diana

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusskonzert - Ray

Ray

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusskonzert - Steffi

Steffi

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusskonzert - Dave

Dave

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusskonzert - Kati

Kati

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusskonzert - Steven

Steven

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlusssong von uns allen!

Abschlusssong für Andrés, Marion und die Gäste!

Ausbildung zum Vocalcoach: Abschlussong von uns allen!

Abschlusssong für Andrés, Marion und die Gäste!

Video Tagebuch: Ausbildung zum Vocalcoach Teil 6/6

Vielen Dank, Freunde! Meinen weiteren Weg könnt ihr hier verfolgen:
Facebook: Steven Screamz
Instagram: @steven_screamz
Ich freu mich auf euch!

Slàinte mahth!!!

Euer Steven

The following two tabs change content below.

Steven Screamz

Live- und Studiomusiker bei Steven Screamz
Ahoi Ladys und Gentlemen, mein Name ist Steven Screamz und ich bin ein meist Bart und Kopfbedeckung tragender Irischer Live- und Studiomusiker, der zurzeit in Hannover lebt. Im Laufe meiner 34 Jahre des Daseins bin ich über viele Bühnen und durch viele Studios gelaufen und durfte dabei vielen großartigen Künstlern, Produzenten und Lehrern auf die Finger, über die Schultern und in den Hals schauen. Ich habe viele Workshops besucht und eine Menge Wissen aus Büchern studiert aber ein Traum ist mir bis jetzt verwehrt geblieben … anderen Menschen bei dem zu unterstützen, was mir mein Leben gerettet hat: „SINGEN“! Ich habe es mir laut Aussage meiner Familie, schon als Kind zur Aufgabe gemacht, mit meinem großen Mundwerk und allem was Krach macht das gesamte Universum zu beschallen ... Also, let’s fuckin‘ do this! Ich führe euch durch 6 Monate Vocalcoach-Ausbildung ihr dürft gespannt sein! - ich bin es auch! Sláinte mhath!

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.