Sängerausbildung: Azubi-Blog Teil 5/6 – 14.09. – 15.09.2019

Sängerausbildung: Azubi-Blog Teil 5/6 – 14.09. – 15.09.2019

Ausbildung zum Certified POWERVOICE Singer | Sängerausbildung

Ausbildungseinheit 5/6 vom 14.09. – 15.09.2019

Willkommen zum 5/6 Teil unserer Sängerausbildung

TIPP: Am Ende des Blogs findet ihr unser Video-Tagebuch.

Samstag, Tag 1 Sängerausbildung

Als im Jahr 1975 das trashige Horrorfilm-Science Fiction-Persiflagen-Musical „The Rocky Horror Picture Show“ in London zum ersten Mal in die Kinos kam, war die Tatsache, dass dieser Film einmal zu dem Kultereignis schlechthin werden würde, völlig undenkbar.

Außer in manchen Großstädten war der Film eher ein Flop und wurde alsbald abgesetzt. Die Autoren verpasstem dem Film ein neues Ende und ließen ihn als „Midnight Movie“ laufen, was ihm neuen Antrieb gab und auch dank einer kleinen, aber enthusiastischen Fangemeinde schließlich zu dem weltweiten Erfolg verhalf, den wir alle kennen.

In manchen Städten taucht “The Rocky Horror Picture Show“ immer noch regelmäßig im Kinoprogramm auf und läuft dort seit der deutschen Erstaufführung, also vor mehr als 40 Jahren ununterbrochen.

Die Charaktere der RHPS (Travestiemeister Franknfurter, der böse Riff-Raff und die coole Magenta, „Glitzer“ Columbia, der schüchterne Brad, sowie die süße Janet,  Baby Rocky und Rocker Eddie) haben immer noch eine große Ausstrahlung und die Songs (wie z. B. Science Fiction, Hot Patootie, Sweet Transvestite, Touch-a-touch-a-touch-me und das einzigartige Time Warp) sind zu absolut eingängigen Ohrwürmern geworden.

Andres‘ Hausaufgabe an uns war sich den Film anzusehen und den Song Time Warp zu lernen. Aber einmal infiziert, machten wir eine komplette Rocky Horror Picture Samstag Abendshow daraus.

Bereits im Monat vor der Show schrieb ich ein Skript zu der Show. Da wir ja nur noch zu 4 aktive Teilnehmer waren, musste ich das Stück etwas kürzen und baute auch andere Songs mit ein, so dass jeder genügend Songs für das Abendprogramm performen konnte. In den Wochen vor der Show kommunizierten wir viel via Facebook und Whatsapp, schließlich mussten Requisiten besorgt werden (z. B. kleine pinkfarbene Hanteln für Rocky). Outfits wurden probiert und Umziehzeiten während der Show mussten kalkuliert werden. Die Planung für so eine Show schon frühzeitig anzufangen, hat natürlich eine ganze Menge Vorteile und steigert die Vorfreude merklich! Früh merkte ich auch, dass wir für so eine Show eigentlich 2 Bühnen benötigten, z. B. gibt es Teile in der Show, bei der die Zuschauer einen Korridor bilden („Sweet Transvestite“) oder die Bühne in ein Labor umgewandelt wird („I can make you man“). Völlig baff war ich daher, als Marion und Andres einen zusätzlichen Bühnenteil anbrachten (eine Art vorderer Laufsteg, wie man ihn heute von Bühnen kennt). Genial!

So konnten wir dann am Freitag und Samstag mehrere Durchgänge der Show proben und – was soll ich sagen, trotz einiger Komplexitäten, war die Show ein voller Erfolg!

The Rocky Horror “Pic” Show NO 1

Ich begrüßte zunächst als Hausmeister das Publikum woraufhin Mike mit „Science Fiction“ eröffnete. Die kurze Pause nutzte ich dann um als Brad mit Janet (Marie) wiederzukommen und „Dammit Janet“ zu performen. Nora und Mike waren im Hintergrund ein würdiges „American Gothic“ Paar wie im Film.

Es folgten die Schlossszenen mit Riff Raff und Magenta (Nora als umwerfende „Fire“ Performerin) bevor dann das Publikum für „Sweet Transvestite“ vorbereitet wurde.

Hierzu kann ich nur sagen: Schaut euch die Fotos und Videos an!

Im Labor wurde dann Rocky erschaffen (ein in eine Küchenrolle eingewickelter Mike in knappen silbernen Shorts, Prädikat sehr sehenswert), der zum Geburtstag pinkfarbene Hanteln erhielt und einige Geburtstagsständchen („Break Free“ von Marie im Superspacigen Weltraum-outfit, „Venus“ von Nora und „I can make you a man“ von mir) vorgetragen bekam.

Genial auch der switch von Mike als Rocky zu Mike als „Eddy“ um Hot Patootie zu singen. Als sich aber Rocky dann von Franknfurter abgewendet hatte, von Janet mit „touch-a-touch-a-touch-me „getröstet“ wurde, war Frankie vollends deprimiert. So streifte er sich Highheels und Perücke ab und sang traurig sein „I‘m going home“, bevor die gute Laune mit Mikes „Act naturally“ und dem abschließenden Time Warp wieder anstieg.

Der geneigte Leser entdeckt am Ende natürlich die künstlerische Freiheit des Skriptenschreibers. Wer wollte denn schon Frankie tot sehen?

MUSIC NIGHT am Rocklantic

Video Tagebuch der Sängerausbildung Teil 5/6

Sei Teil der Sängerausbildung und folge uns auf Instagram oder Facebook

Folge POWERVOICE auf Instagram

Folge POWERVOICE auf Facebook

Für alle ein toller Abend mit vielen bleibenden Eindrücken. Die Show war scheinbar so gut, dass sich etliche Besucher eine Wiederholung wünschten und so wird es für unsere Abschlussshow am 19. Oktober eine extended Version der Rocky Horror Picture Show geben, natürlich mit neuen Wendungen und Gags und vielen Überraschungen.

So wird es Verfolgungsjagden mit einer GoPro Kamera live inszeniert geben und vieles mehr. Lasst euch überraschen.

Frei nach dem Motto „Don‘t dream it, be it!“

Kostenlose Tickets gibt es noch bis Freitag, 18:00 Uhr

Euer Dr. Brain

The following two tabs change content below.

Orell Mielke

Sänger in Ausbildung bei POWERVOICE
Mein Name ist Orell, ich bin ein waschechter Karlsruher mit einem Schuss Jamaica. Als Sänger bin ich eher Spätzünder, das Interesse für die Schauspielerei war viel eher da. Seit ein paar Jahren singe ich mit Begeisterung, vornehmlich in Amateur-Musicalgruppen (Watzmann, Disney, Natürlich Blond). Wenn es ums Verkleiden oder ums Schauspielern geht, dann fühle ich mich voll in meinem Element. 2018 lernte ich Andrés und seine Arbeit bei einem Kurzworkshop kennen. Danach beschloss ich meine Stimme und Bühnenpräsenz als Sänger in der POWERVOICE Academy zu stärken. Seit Mai 2019 bin ich in der Ausbildung zum Certified POWERVOICE Singer dabei. Mal sehen wo mich meine (musikalische) Reise noch hinführt!

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.