Nimm dich nicht so wichtig – eine Geschichte von Elvis Presley

Nimm dich nicht so wichtig – eine Geschichte von Elvis Presley

Nimm dich nicht so wichtig – eine Geschichte von Elvis

“Nimm dich nicht so wichtig” ist ein Satz, den wohl jeder große Künstler schon beherzigt hat.
Wenn man auf die Bühne geht und in der Lage ist über sich selbst zu lachen, dann ist man klar im Vorteil.
Ein gutes Beispiel hierzu liefert Elvis Presley mit “Are you lonesome tonight“, 1969 in der Midnight Show in Las Vegas.

Es gibt zwei Geschichten, die angeblich seinen Lachflash auslösten.

Erklärung 1

Einem Konzertbesucher in den vorderen Reihen ist das Toupet vom Kopf gefallen und Elvis Presley, der bekannt dafür war, auch mal spontan Texte zu improvisieren sang statt:

„Do you gaze at your doorstep and picture me there?“

„Do you gaze at your bald head and wish you had hair?”
Also: „Starrst du auf deine Glatze und wünschst dir, du hättest Haare?“

Bei dieser Geschichte wäre die Standhaftigkeit der Backgroundsängerin Cissy Houston zu bewundern, deren Melodieführung an die Titelmeldodie von „Raumschiff Enterprise“ erinnert und die sich durch nichts aus dem Konzept bringen lässt und den Titel gnadenlos durchzieht.

Erklärung 2

Die Backgroundsängerin Cissy Houston hat eine neue Gesangslinie vom Arrangeur erhalten und dieses „Gejaule“ ist für Elvis Presley einfach zu viel… Immer, wenn die “Sirene losheult” bricht er in Gelächter aus und kann den Song kaum zu Ende bringen.

Viel Spaß bei der unerhört sympathischen Version seines Klassikers:

ARE YOU LONESOME TONIGHT

Are you lonesome tonight,
do you miss me tonight?
Are you sorry we drifted apart?
Does your memory stray
to a brighter summer day
When I kissed you
and called you sweetheart?
I do the chairs in your parlor
seem empty and bare?
Do you gaze at your doorstep and picture me there?
(Do you gaze at your bald head and wish you had hair?)
Is your heart filled with pain,
shall I come back again?
Tell me dear,
are you lonesome tonight?

I wonder if you’re lonesome tonight
you know someone said that the world’s a stage
And each must play a part.
Fate had me playing in love you as my sweet heart.
Act one was wehn we met, I loved you at first glance
You read your line so cleverly and never missed a cue
Then came act two, you seemed to change and you acted strange
And why I’ll never know.
Honey, you lied when you said you loved me
And I had no cause to doubt you.
but i’d rather go on hearing your lies
Than go on living without you.
Now the stage is bare and i’m standing there
With emtiness all around
And if you won’t come back to me
then make them bring the curtain down.

Is your heart filled with pain, shall I come back again?
Tell me dear, are you lonesome tonight?

Bring deine Freunde auch zum Lachen und teile diesen Artikel!

The following two tabs change content below.

Marion Bressler

Social Media und Company Manager bei POWERVOICE
Hallo, freut mich, dass Du da bist! Ich bin Company und SocialMedia Marketing Manager bei POWERVOICE, Certified Vocalcoach und Rock-/Pop Sängerin. Auf unserem Blog erfährst Du alles über uns, unsere Projekte, was momentan so ansteht und was mein Leben (mit Musik) bunter macht. Es gibt für mich fast nichts aufregenderes als meine Leidenschaft mit meinem Beruf verschmelzen zu lassen und es mit Dir zu teilen. Mein Motto: Lass Dich nicht davon abringen, was Du unbedingt tun willst. Wenn Leidenschaft und Inspiration vorhanden sind, kann es nicht schief gehen.

5 Kommentare

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.