SELBSTVERLETZUNG – wir wollen nicht schweigen!

SELBSTVERLETZUNG – wir wollen nicht schweigen!

Emma war vor vier Jahren 16 Jahre, als sie eines Tages in den Unterricht kam und einen Text mitbrachte. Sie sagte, dass sie seit einiger Zeit eine Last mit sich herum trägt und dass sie versucht hat das schriftlich zu verarbeiten.

Eine Freundin schrieb ihr Textnachrichten, die Emma bewegten und sie nicht schlafen ließen.

Die Textnachrichten handelten von Selbstverletzung und Emma war überfordert, da sie sich nicht in der Lage sah zu helfen.

In Zeiten der Pandemie und der Lockdowns wird die Angst und Einsamkeit einiger Menschen immer größer. Der Herbst-und Winterblues ist für viele Menschen dadurch noch schwerer zu verarbeiten. Es ist keine Schande sich Hilfe zu holen, im Gegenteil, der Negativstrudel wird immer größer, wenn man nicht handelt.

Emmas bewegenden Songtext soll Betroffenen und auch Außenstehenden Mut machen, die Angst nehmen und ihnen das Gefühl geben, dass sie nicht alleine sind und ihnen geholfen werden kann! Emma war überfordert, denn sie wusste nicht, wie sie helfen kann und geriet in Co-Abhängigkeit – sie litt unter der Gewissheit, dass sich eine Freundin selbst verletzt. 

Das Thema SVV (Selbstverletzendes Verhalten) ist wichtig und darf kein Tabu-Thema sein!!!! Seid bitte nicht voreingenommen, wenn ihr Menschen mit Selbstverletzungen begegnet – die Gründe dieses Handelns sind vielfältig.

„Text me“ ist ein Song, der aufmerksam machen soll. Es gibt bei den Betroffenen eine Dunkelheit, eine Ohnmacht in der sie kaum ein Licht, eine Lösung, ein Ziel erkennen. Wir können helfen, indem wir sie unterstützen bei der Möglichkeit Hilfe zu suchen! Es gibt weit mehr Menschen, die sich schon mal verletzt haben und sicherlich kennt jeder von uns jemanden – wir wissen es nur nicht …

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Emma im Studio

Text me – Official Video by Emma von der Lieth

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Text me – Songtext

Text: Emma von der Lieth
Musik: Andrés Balhorn
POWERVOICE Production – Andrés Balhorn/Manne Kraski

These destroyed arms, you try to hide
I can see them under your clothes
And I know what you are doing in so many lonely nights
But I cannot be by your side

You act like nobody cares but that is not the truth
Cause I didn´t sleep last night just thinking about you

Text me but I can´t help
Of course I´ll be there for you
I´m tired of all your news
But they still will make me cry

You say that it´s O. K., but I know the truth
You are lying straight to my face
Tell me what should I say, tell me what can I do
Tell me, my dear, how can I help you

Talk to your mom and please don´t fight on your own
But I am not the right person to talk to

Text me but I can´t help
Of course I´ll be there for you
I´m tired of all your news
But they still will make me cry

The Scares of all this cutting thing
And I want you to know that you need help
The problem ist too big for you my friend
And it makes me cry, it makes me cry
yes it makes me cry, all the time

Text me but I can´t help
Of course I´ll be there for you
I´m tired of all your news

Text me but I can´t help
Of course I´ll be there for you
I´m tired of all your news

But they still will make me cry

The following two tabs change content below.

Andrés Balhorn

Owner and Founder bei POWERVOICE
Andrés Balhorn ist POWERVOICE Gründer, Vocal Coach Ausbilder, Rocksänger, Produzent und Komponist. Seit 1987 ist er als Dozent ein Vorreiter für modernen für Rock/ Pop Gesangsunterricht. Sein 1996 im GERIG Verlag erschienenes Buch POWERVOICE avancierte zum Fachbuchbestseller und ist mittlerweile in der 14. Auflage. Mit mehr als 600 gegebenen Workshops ist er einer der erfahrensten Vocal Coaches in Europa.

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.