Teil 4/6 Gesangsausbildung – 4. Ausbildungseinheit vom 12.08. – 13.08.2017

Teil 4/6 Gesangsausbildung – 4. Ausbildungseinheit vom 12.08. – 13.08.2017

Ausbildung zum Certified POWERVOICE Singer | Gesangsausbildung

Ausbildungseinheit 4/6 vom 12.08. – 13.08.2017

Willkommen zum 4. Teil unserer Gesangsausbildung

Hallihallo von mir und den anderen SIA´s aus dem wunderschönen Jesteburg!

Nun ist auch unsere vierte von insgesamt sechs Ausbildungseinheiten  zum Certified POWERVOICE Singer Vergangenheit. Was wir erlebt und vor allem gelernt haben, erfahrt ihr in diesem Blog!

Gesangsausbildung, Samstag

Wie jedes Wochenende, begannen wir den Samstag mit einer Austauschrunde, in der wir uns gegenseitig erzählten, was wir uns im vergangenen Monat erarbeitet haben, wie wir mit den Hausaufgaben zu Recht gekommen sind und ob es Schwierigkeiten beim Üben gab.

Danach gab es erst einmal ein Einsingen. In der Gruppe einsingen macht richtig Spaß und so hatten wir auch eine Menge zu lachen.

Eine Hausaufgabe war Tina Turner. Jeder hatte einen Tina Turner Song vorbereitet und so interpretierten wir, was wir einstudiert hatten.

Theda: The Best
Mike: Eigene Version zu Public Singer
Emma: I can´t stand the rain
Jens: Notbush City Limis
Nathalie: The Best
Ursula: Whats Love Got to do

Theda ahmte die Bewegungen von Tina zu ihrem Song “The Best” nach. Mike änderte den Songtext von “Private Dancer” zu “Public Singer” um. Jens gab uns eine erfrischende Version von “Nutbush City Limits”, Nathalie, die mit ihren bisherigen Gesangslehrern nur an ihrer Kopfstimme gearbeitet hatte versuchte sich an “The Best”. Unser Ursula tanzte sich durch “What´s Love Got To Do With It”. Emma, das bin ich, performte “I Can´t Stand The Rain” in der Fassung von Tina.

Das Tina Turner Referat von Theda, das wir eigentlich gewohnheitsgemäß vor unseren Performances des jeweiligen Künstlers zu hören bekommen, haben wir auf den nächsten Monat geschoben, da wir mächtig Gas geben mussten, um unser Programm in den 2 Tagen durchzubekommen.

Gesangsausbildung September 2017

Nathalie mit “The Best”

Gesangsausbildung September 2017

Ursula mit “Whats Love got to with it”

Harte Arbeit mit vollen Bäuchen!

Wir haben es uns in dem brasilianischen Restaurant Hacienda gut gehen lassen und kamen mit einem gut gefüllten Bauch in der Academy an. Das interessierte Andrés natürlich nicht, der uns wie gewohnt hart arbeiten ließ. Ich sage das aber mit einem Augenzwinkern, da es in den Ausbildungen auch immer sehr lustig zugeht.

Eine weitere Hausaufgabe war es einen deutschen Song vorzubereiten. Auch hier wurde wieder analysiert, was gut war und wo es Handlungsbedarf gibt, um die Performance zu optimieren.

Ich war gespannt, wer was vorbereitet hat. Mit Mike hatte ich den Culcha Candela Song “Schöne neue Welt” vorbereitet. Mike unterstützte mich mit diversen Utensilien und Bewegungen. Ursula hatte den Rio Reiser Song “Für dich” herausgekramt und sehr berührend gesungen. Theda hat irgendwas von Udo Lindenberg gesungen, Mike hat uns ins Café Oriental entführt, Nathalie stellte uns Jennifer Rostock vor und Jens sang einen weiteren mir unbekannten Titel, aber ich bin ja auch erst 17 und meine Mitstreiter sind musikalisch in einer ganz anderen Zeit und Welt aufgewachsen …

Gesangsausbildung September 2017

Mike und Emma: “Schöne neue Welt”

Gesangsausbildung September 2017

Mike und Emma “Schöne neue Welt”

Open Stage

Wie immer haben wir bei der Open Stage mächtig Spaß. Mike hat sich ein paar Outfits zugelegt und wir durften ihn in jeweils neuen Klamotten auf der Bühne feiern. Theda merkt man an, dass sie ne Menge Liveerfahrung hat. Sie bewegt sich immer passend zu ihren Songs und es hat immer eine gewisse Leichtigkeit. Unser “Schweitzer”, Jens hat riesige Fortschritte gemacht und rockt die Bühne. Nathalie hat sich kurzfristig für “Westerland” und Jennifer Rostock aus ihrem Programm geschmissen. “Westerland” ist auch für das Publikum leichter mitzusingen …

Ein toller Abend mit etlichen singenden Gästen ist vorbei und ich bin gespannt, was uns morgen in der Gesangsausbildung erwartet!

Gesangsausbildung September 2017

Mike

Gesangsausbildung September 2017

Nathalie

Gesangsausbildung September 2017

Emma, Jens, Nathalie

Gesangsausbildung September 2017

Theda

Gesangsausbildung, Sonntag

Alle wieder am Start, alles aufgeräumt, es kann weitergehen!

In der detallierten Reflektion über die vergangene Open Stage sind uns einige Dinge aufgefallen, an den wir arbeiten müssen. Also ab auf die Bühne und los geht das Feintuning.

Einer der wichtigsten Punkte war das “Microhandling“. Zu spüren, ob man hohe, kräftige Töne singt, oder tiefere, entspanntere ist entscheidend für das Gefühl, wie weit das Micro vom Mund entfernt ist, aber die Musiker unter euch wissen ja, wie es geht, oder?!

Mal kurz für die Nichtmusiker erklärt, was das ist: Also, je nach dem mit welcher Laustärke man in das Mikro singt, muss dieses weiter weg oder näher an den Mund heran gehalten werden, damit der Mischer am Mischpult nicht ständig hin und her regeln muss, um die Lautstärke auszugleichen, sondern den Auftritt genießen kann. Wir sind dieses Thema auf sehr interessante Art und Weise angegangen.

In zwei Gruppen suchten wir uns jeweils einen Satz aus einem Song heraus und bestimmtem am Piano die Töne des Leadgesanges. Den Satz haben wir dann in seine Laute zerlegt und auf Zettel geschrieben, die im Anschluss auf dem Fußboden angeordnet wurden. Klingt kompliziert und das ist es anfangs für uns auch. Aber nach einer Zeit macht es richtig Spaß und es wird klar, wo und wie groß doch manche Tonsprünge sind.

Gesangsausbildung September 2017

Tonabfolge bestimmen

Gesangsausbildung September 2017

Nathalie und Mike im Studio

Gesansausbildung September 2017

Töne auf dem Boden legen

Gesangsausbildung September 2017

Zettel-auf-dem-Boden-Arie

Nach der Mittagspause, die wir beim Dönermann verbrachten, sind wir die “Zettel-auf-dem-Boden-Arie” nochmal durchgegangen und siehe da: Jetzt klappte es auch richtig gut!

Am Vortag wurden unsere Auftritte aufgenommen und diese Videos analysierten wir jetzt gemeinsam.  Man lernt so viel daraus, wenn man sich auf der Bühne sieht, allerdings ist es auch manchmal ganz schön hart, sich aus der anderen Perspektive zu betrachten.

Die anschließenden Trainingseinheiten haben wir dann u. a. mit dem Ballanceboard verbracht. Dieses Gerät ist bei richtiger Anwendung fast wie eine Wunderwaffe, bekommt man doch eine gesunde Spannung bei gleichzeitiger Flexibilität. Was das heißt, wissen alle, die schon mal bei POWERVOICE waren.

Video Tagebuch: Gesangsausbildung Teil 4 – August 2017

Sei Teil der Ausbildung und folge uns auf Instagram

Folge POWERVOICE auf Instagram

Man, der Tag ist wieder ganz schnell vergangen und wir haben eine Menge nachzuarbeiten. Ob das alles so funktioniert hat, wie Marion und Andrés sich das vorstellen, erfahrt ihr nächsten Monat hier auf diesem Blog!

Bis dahin sage ich euch Tschüss, es grüßt euch,

eure Emma

The following two tabs change content below.

Emma von der Lieth

Sängerin in Ausbildung bei POWERVOICE
Moin, mein Name ist Emma! Momentan bin ich 17 Jahre jung und aus Jesteburg. Neben dem Singen bin ich ein begeisterter Fußballfan und fotografiere gerne. Bei POWERVOICE habe ich seit Juli 2016 Gesangsunterricht und weil mir singen so viel Spaß macht habe ich mich zur Ausbildung zum Certified Singer beworben. Kurz später hatte ich die Bestätigung in der Post, dass ich angenommen wurde! Jetzt bin ich Bloggerin der Ausbildung und darf euch mit auf diese Reise nehmen Schaut doch mal rein! Viele Grüßse sendet euch, eure Emma

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.